Seriensieger Alfa Romeo 4C: Pokale aus Italien und Polen erweitern die Trophäen-Sammlung

Autor: Stefan Kroppen

Im Urteil der Leser bleiben Porsche 911 und BMW Z4 nur Verfolgerplätze. Kompakter Supersportwagen hat bereits vier wichtige Preise gewonnen. Im Sport würde man von einer Siegesserie sprechen. Der Alfa Romeo 4C hat inzwischen vier renommierte Branchenwettbewerbe gewonnen.

Jetzt erreichte das Coupé auch bei der Leserwahl „Le auto che preferisco" des italienischen Automagazins „Quattroruote" Rang eins in der Kategorie „Sportwagen". Für mehr als 160.000 Leser der polnischen Fachzeitschriften „Motor" und „Auto Moto" ist der Alfa Romeo 4C ebenfalls ihre persönliche Nummer 1. Im Wettbewerb „Auto Lider" setzten sie den italienischen Zweisitzer in der Kategorie „Sportwagen und Cabriolets" noch vor Porsche 911 und BMW Z4.

Der Alfa Romeo 4C fügt damit seiner Trophäen-Sammlung zwei weitere Pokale hinzu. Bereits zuvor siegte das auf einem Monocoque aus Kohlefaser aufbauende Hightech-Coupé bei den Leserwahlen von „auto, motor und sport" (Kategorie „Import-Sportwagen") unter anderem gegen aktuelle Modelle von Ferrari, Aston Martin, Lamborghini, Bugatti und McLaren. Beim Festival Automobile International in Frankreich wurde der Alfa Romeo 4C per weltweiter Internet-Abstimmung außerdem zum „Most Beautiful Car of the Year" gekürt.

Der Alfa Romeo 4C wird von einem Vierzylinder-Turbomotor mit Kraftstoff-Direkteinspritzung angetrieben, der aus ei¬nem Hubraum von 1750 Kubikzentimeter lebhafte 176 kW (240 PS) produziert. Noch beeindruckender ist das Leistungsgewicht, also das Verhältnis aus Motorkraft und Gewicht. Dank Fahrgastzelle (Monocoque) aus Kohlefaser, weitgehender Verwendung von Aluminium für Rahmen und Fahrwerk sowie spezieller Kunststoffe für die Karosserie bringt das italienische Coupé nur 895 Kilogramm Trockengewicht auf die Waage. Jedes PS muss weniger als vier Kilogramm bewegen - ein Spitzenwert selbst in der Liga der Supersportwagen.

Dieses Leistungsgewicht sorgt zusammen mit dem automatisierten Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT, das Gangwechsel in Sekundenbruchteilen absolviert, und dem neuen Modus „Race" der Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. für eine Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 258 km/h. Auch die Länge von nur knapp vier Meter, der Radstand von unter 2,40 Meter und die Gewichtsverteilung von nahezu 40:60 zwischen Vorder- und Hinterachse zeu¬gen von der Kompaktheit und Agilität des Alfa Romeo 4C.

Alfa Romeo 4C
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 6,8. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 157.

Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website machen. Unsere Website verwendet Cookies, die auch Cookies von Drittanbietern enthalten können, um für Sie interessantes Werbematerial bereitzustellen. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen. Durch den fortgesetzten Besuch der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verwendung der Cookies.

Cookies akzeptieren