Alfa Romeo verzeichnet im ersten Halbjahr ein kräftiges Plus

Autor: Stefan Kroppen

Neue Giulietta in Deutschland weiterhin auf der Erfolgsspur. Alfa Romeo hat das erste Halbjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen und sich dabei als wachstumsstärkste Marke auf dem deutschen Markt profiliert.

Das Neuzulassungs-Ergebnis (KBA) des italienischen Automobilherstellers liegt um 70,2 Prozent über dem Vergleichszeitraum, während der deutsche Gesamtmarkt um 10,5 Prozent zulegen konnte. Insgesamt entschieden sich zwischen Januar und Juni 6.038 Neuwagenkäufer für einen Alfa Romeo, rund 2.500 mehr als in der gleichen Zeitspanne 2010.

Getragen wird der gute Trend der Marke vor allem durch die anhaltend positive Entwicklung des neuen Alfa Romeo Giulietta. Dazu Manfred Kantner, Vorstandsvorsitzender der Fiat Group Automobiles Germany AG: "Diese Entwicklung zeigt, dass wir mit der Giulietta ein technisch hochwertiges Produkt an den Start gebracht haben, das den Geschmack der deutschen Autofahrer trifft."

Weitere Impulse für die gute Nachfrage wird der Alfa Romeo Giulietta durch die Einführung des neuen Doppelkupplungs-Getriebes Alfa TCT erfahren, das ab sofort bestellbar ist und nach der IAA 2011 (Internationale Automobil Ausstellung, Frankfurt) in die Auslieferung gehen wird.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website machen. Unsere Website verwendet Cookies, die auch Cookies von Drittanbietern enthalten können, um für Sie interessantes Werbematerial bereitzustellen. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen. Durch den fortgesetzten Besuch der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verwendung der Cookies.

Cookies akzeptieren