Turbodiesel in drei Leistungsstufen und serienmäßigem Partikelfilter

Autor: Stefan Kroppen

Neue Modellstruktur mit um bis zu 950 Euro niedrigeren Nettopreisen. Fiat Professional, die Nutzfahrzeugsparte der Fiat Group Automobiles, hat die Modellstruktur des Fiat Scudo überarbeitet. Zur Wahl stehen nun zwei Modellvarianten mit neu konzipierten Ausstattungsinhalten, gleichzeitig wurden die Preise reduziert.

Die jetzt in drei Leistungsstufen angebotenen Turbodiesel-Triebwerke sind gegenüber den Vorgängerversionen effizienter geworden. Alle Motoren sind serienmäßig mit selbstreinigendem Partikelfilter ausgerüstet und erfüllen die Emissionsnorm Euro 5.

Der Fiat Scudo wird ab sofort in den beiden neuen Modellvarianten Scudo und Scudo SX angeboten. Gegenüber der vorherigen Angebotstruktur ergibt sich ein Preisvorteil von bis zu 950 Euro netto bei der Topversion Fiat Scudo SX (im Vergleich zum bisherigen Fiat Scudo ELX) und von 100 Euro netto beim Fiat Scudo (im Vergleich zum bisherigen Fiat Scudo SX). In der Serienausstattung enthalten ist in allen neuen SX-Modellversionen eine Audioanlage mit CD- und MP3-Player sowie vier Lautsprechern. Gleichzeitig senkte Fiat Professional die Preise für Sonderausstattungen. So wird beispielsweise die automatische Vollluftfederung mit Up/Down-Funktion für die Hinterachse jetzt für 900 Euro netto (zuvor 1.100 Euro) angeboten. Weiterhin im Angebot bleibt das auf dem Fiat Scudo Kastenwagen 10 basierende Einstiegsmodell, das zur besseren Unterscheidung als Fiat Scudo Business vermarktet wird.

Mit überarbeiteten, durchweg nach Euro 5 eingestuften Turbodiesel-Triebwerken wird der Fiat Scudo noch wirtschaftlicher. So bleibt beim Basismotor mit 1.6 Litern Hubraum die Leistung mit 66 kW (90 PS) zwar identisch. Abhängig vom Karosserietyp verbraucht der Fiat Scudo 90 Multijet jedoch vier bis acht Prozent weniger Kraftstoff als das bisherige Modell. Neu im Angebot ist der 130 Multijet, ein 94 kW (128 PS) leistender 2.0-Liter-Turbodiesel. Trotz im Vergleich zum Vorgänger um 8 PS gesteigerter Leistung liegen die Verbrauchswerte um sechs bis sieben Prozent niedriger. Unverändert bleibt die Topvariante Fiat Scudo 165 Multijet Power, deren 2.0-Liter-Turbodiesel 120 kW (165 PS) leistet.

Die überarbeiteten, als Pkw angebotenen Modellvarianten des Fiat Scudo sind ab 19.250 Euro netto erhältlich. Zur Wahl stehen rund 50 Versionen. Zusätzlich steht in Verbindung mit den neuen Euro-5-Motoren auch wieder die Karosserieversion Kombi teilverglast zur Verfügung, die als Lkw (N1) homologiert ist.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website machen. Unsere Website verwendet Cookies, die auch Cookies von Drittanbietern enthalten können, um für Sie interessantes Werbematerial bereitzustellen. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen. Durch den fortgesetzten Besuch der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verwendung der Cookies.

Cookies akzeptieren