Fiat Professional ist neuer Partner des Yamaha Werksteams in der Motorrad-WM

Autor: Stefan Kroppen

Transporter-Marke unterstützt Superstars Rossi und Lorenzo in MotoGP. Speziell entwickelter Verzurr-Kit erspart Hobbysportlern den Anhänger. Fiat Professional gibt auch auf dem Motorrad kräftig Gas.

Zum einen ist die Transporter-Marke der Fiat Group Automobiles neuer Partner des Yamaha Werksteams in der MotoGP. Bei allen WM-Rennen der Saison 2014 prangt auf den Motorrädern der Superstars Valentino Rossi und Jorge Lorenzo das Logo von Fiat Professional. Darüber hinaus ist für Freizeitsportler ab sofort ein spezieller Transportkit zu haben, der das Verzurren von bis zu zwei Motorrädern im Laderaum von Fiat Ducato, Fiat Scudo und Fiat Doblò Cargo ermöglicht. Damit wird der manchmal lange Weg zur Rennstrecke oder in den Aktivurlaub entspannter, weil für Fahrten mit Anhänger geltende Geschwindigkeitsbegrenzungen entfallen. Er wird außerdem sicherer, weil die wertvolle Fracht sowohl vor Witterungseinflüssen als auch vor allzu neugierigen Augen geschützt ist.

Die neue Partnerschaft zwischen Fiat Professional und dem Yamaha Werksteam wurde im Rahmen der MotoGP-Testfahrten in Sepang (Malaysia) besiegelt. Das Logo von Fiat Professional wird zunächst in der WM-Saison 2014 auf den Verkleidungen der Yamaha YZR-M1 des neunmaligen Weltmeisters Valentino Rossi (Italien) sowie des viermaligen Champions Jorge Lorenzo (Spanien) zu sehen sein. Auch auf den Sponsorenleisten der Kommunikationsmittel sowie im Boxenbereich ist Fiat Professional präsent. Die vielseitigen italienischen Transporter werden vom Yamaha Rennteam für logistische Aufgaben eingesetzt. Außerdem ist das Team in Zukunft im Rahmen von Rennen oder Testfahrten mit verschiedenen Fahrzeugen der Fiat Group Automobiles unterwegs.

Mit dieser Kooperation spannen sich zwei der erfolgreichsten Marken aus ihren jeweiligen Bereichen zusammen: Yamaha Factory Racing, so der offizielle Teamname, erzielte seit 2004 insgesamt dreizehn Weltmeistertitel bei Fahrern, Konstrukteuren und Teams. Und Fiat Professional gehört zu den größten Transporter-Marken in Europa. Praktisch die gesamte Flotte erhielt bereits die renommierte Auszeichnung „Van of the Year", der Fiat Ducato 1994, der Fiat Doblò Cargo 2006 und 2010, der Fiat Scudo 2008 sowie der Kleintransporter Fiat Fiorino im Jahr 2009. „Fiat Professional und Yamaha Factory Racing stehen für die selben unternehmerischen Werte: Teamwork, Leistung, hohe Qualität und der Wille, die Besten zu sein", sagte Henrik Starup-Jansen, Head of Fiat Professional EMEA (Europe, Middle East and Africa), anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Fiat Professional ist schon heute in vielen Ländern eine feste Größe. Durch die Partnerschaft mit Yamaha in der MotoGP nutzen wir die Chance, unseren Bekanntheitsgrad noch weiter zu steigern."

Neben dem Engagement in der höchsten Klasse der Motorrad-WM unterstützt Fiat Professional aber auch die Sportler, die Motorradfahren ausschließlich als Hobby betreiben. Ein spezieller, aus leichtem und rostfreiem Aluminium gefertigter Verzurr-Kit ermöglicht es, bis zu zwei Motorräder im Laderaum der vielseitigen Transportermodelle Fiat Ducato, Fiat Scudo und Fiat Doblò Cargo verkehrssicher zu verstauen. Die Transportvorrichtung kann mit wenigen Handgriffen montiert und ausgebaut werden.

Ein Anhänger zum Transport von Motorrädern wird dadurch nicht mehr benötigt. Auf diese Weise entfällt nicht nur das besonders auf langen Fahrten lästige Geschwindigkeitslimit für Gespanne. Darüber hinaus sind die wertvollen Maschinen vor schlechtem Wetter und Steinschlag genauso effektiv geschützt wie zum Beispiel nachts auf dem Hotelparkplatz gegen Begehrlichkeiten zwielichtiger Zeitgenossen. Und auch als mobiler Arbeitsplatz für Servicemechaniker leisten die Transporter von Fiat Professional ebenso perfekte Dienste wie als praktische Umkleidekabine für Piloten.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website machen. Unsere Website verwendet Cookies, die auch Cookies von Drittanbietern enthalten können, um für Sie interessantes Werbematerial bereitzustellen. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen. Durch den fortgesetzten Besuch der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verwendung der Cookies.

Cookies akzeptieren