Fiat S.p.A. erneut unter den weltweit führenden Unternehmen im Kampf gegen den Klimawandel

Autor: Stefan Kroppen

Nachdem die Zugehörigkeit der Fiat S.p.A. zu den Indizes Dow Jones Sustainability World und Dow Jones Sustainability Europe vor kurzem erneut bestätigt wurde, wurde das Unternehmen, das bereits im Jahr 2011 unter die weltweit führenden Unternehmen in Bezug auf Einsatz und Ergebnissen im Kampf gegen den Klimawandel aufgenommen wurde, erneut in den Global Carbon Disclosure Leadership Index (CDLI) und den Carbon Performance Leadership Index (CPLI) aufgenommen.

Dies geht aus dem von Accenture S.p.A. und dem Carbon Disclosure Project (CDP) veröffentlichten Jahresbericht „CDP Italy 100 Climate Change 2012" hervor.

Fiat erzielte in diesem Jahr für die Transparenz bei der Offenlegung eine Wertung von 95 von 100 möglichen Punkten und die Höchstwertung („A") für den Einsatz zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Beide Beurteilungen bestätigen die zentrale Rolle, welche die Reduzierung der Umweltbelastung in der Geschäftsstrategie von Fiat spielt.

Dies bestätigen auch die im Jahr 2011 erzielten Ergebnisse, wie die Auszeichnung von Fiat als umweltfreundlichster Autohersteller in Europa zum fünften Mal in Folge.  Dies wurde möglich durch die niedrigsten durchschnittlichen CO2-Emissionen der Fahrzeuge und durch die Senkung der CO2-Emissionen pro gebautem Fahrzeug um 10 Prozent gegenüber dem Jahr 2010 in den Montage- und Presswerken der Massenmarken des Konzerns.

Der CDLI enthält diejenigen Unternehmen, die zu den 100 größten Unternehmen im FTSE Italia All-Share gehören und höchste Transparenz in der Offenlegung von Strategien und Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel nachgewiesen haben. Eine hohe Wertung steht für einen verantwortungsvollen und bewussten Umgang mit den Themen und Problemstellungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel, die das Unternehmen betreffen. Im CPLI sind dagegen nur Unternehmen zugelassen, die ein besonders hohes Engagement bei der Reduzierung der CO2-Emissionen nachgewiesen haben.

In diesem Jahr wurden nach der Analyse der Antworten des CDP-Fragebogens 2012 zehn Unternehmen im CDLI Italy 100 und drei im CPLI Italy 100 zugelassen.

Beide Indizes, die vom IMQ (Istituto Italiano del Marchio di Qualità), der wichtigsten Zertifizierungsagentur in Italien und europaweit führend bei Konformitätsbewertungen, erstellt werden, bieten ein Bewertungsinstrument für institutionelle Investoren und andere Stakeholder.

Das Carbon Disclosure Project (CDP - Projekt zur Offenlegung von Kohlendioxidemissionen) ist eine international tätige Non-Profit-Organisation, die Unternehmen und Kommunen ein weltweit einzigartiges System für die Erfassung, Veröffentlichung, Verwaltung und Nutzung der wichtigsten Umweltinformationen zur Verfügung stellt. CDP agiert im Namen von 655 institutionellen Investoren, die Vermögenswerte in Höhe von 78 Billionen US-Dollar verwalten.

Mehr als 4.000 Organisationen haben im Jahr 2012 ihre CO2-Emissionen gemessen und diese zusammen mit Risiken und Chancen im Zusammenhang mit dem Klimawandel über das Carbon Disclosure Project offengelegt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.cdproject.net.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website machen. Unsere Website verwendet Cookies, die auch Cookies von Drittanbietern enthalten können, um für Sie interessantes Werbematerial bereitzustellen. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen. Durch den fortgesetzten Besuch der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verwendung der Cookies.

Cookies akzeptieren