Spitze auch beim Restwert: drei Fiat Modelle siegen beim Wettbewerb um Werterhaltung

Autor: Stefan Kroppen

Focus Online und die Sachverständigenorganisation Bähr & Fess Forecasts werfen regelmäßig einen Blick in die Zukunft. Sie gehen dabei der Frage nach: Wie viel sind die in Deutschland gängigsten Fahrzeugmodelle in vier Jahren noch wert?

Zum wiederholten Mal wurden dabei Fiat 500C, Fiat 500L und Fiat Freemont als „Restwertriesen" ausgezeichnet. Sie liegen in ihrer jeweiligen Kategorie an der Spitze, im Vergleich zum Neupreis entweder absolut (errechnet in Euro) oder relativ (ermittelt in Prozent vom Neupreis). Fiat 500L, Fiat Freemont und Fiat 500C gehören nach diesen Prognosen zu den wertstabilsten Fahrzeugen auf dem deutschen Markt. Sie sind auch deshalb ein guter Kauf, weil sie zusätzlich zum günstigen Anschaffungspreis einen hohen Wiederverkaufswert aufweisen werden.

Der Fiat 500L (Modellversion 1.4 16V Pop) siegte mit einem Restwert von noch 55 Prozent nach vier Jahren in der Kategorie „Minivan". Beim Ranking nach absolutem Wertverlust belegte der Fiat 500L den zweiten Platz. Bei den „Vans" erhielt der Fiat Freemont (Version 2.0 16V Multijet) den Titel des  „Restwertriesen 2017" nach absoluten Zahlen. Der bis zu siebensitzige Familienvan belegte außerdem den zweiten Rang unter Berücksichtigung des prozentualen Wertverlustes. In der Kategorie „Cabrios" bleibt der Fiat 500C (Version 1.2 8V) an der Spitze. Das Cabriolet mit dem pfiffigen Rollverdeck ist demnach in vier Jahren noch 52 Prozent seines Neupreises wert.

Um die „Restwertriesen 2017" zu ermitteln, analysierten Focus Online und Bähr & Fess Forecasts die aktuell in Deutschland angebotenen Fahrzeugtypen in 14 Kategorien - vom Kleinst- bis zum Sportwagen. Verglichen wurden dabei jeweils die Neupreise mit dem zu erwartenden Wert eines vier Jahre alten Gebrauchtwagens. Zu Grunde gelegt wurde je nach Fahrzeugsegment eine jährliche Fahrleistung zwischen 11.500 (z. B. in der Kategorie „Minivans") und 22.000 Kilometern (z. B. „Vans").

In der Prognose für die zukünftigen Gebrauchtwagenpreise flossen neben externen Faktoren (u. a. Inflationsrate, Arbeitslosenzahlen, Bruttosozialprodukt, Konkurrenzumfeld) auch marken- und modellspezifische Kriterien ein (u. a. Betriebskosten, Produktqualität, Lebenszyklus, Erfahrungen mit eventuellen Vorgängermodellen). In diesen Bereichen konnten Fiat 500C, Fiat 500L und Fiat Freemont die unabhängigen Fachleute überzeugen und renommierte Konkurrenzmodelle auf die Plätze verweisen.

Fiat 500L 1.4 16V
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km:6,2. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 145.
Fiat 500C 1.2 8V Start&Stopp Dualogic
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km:4,7. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 110.
Fiat Freemont 2.0 16V Multijet
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km:6,4. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 169.

Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website machen. Unsere Website verwendet Cookies, die auch Cookies von Drittanbietern enthalten können, um für Sie interessantes Werbematerial bereitzustellen. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen. Durch den fortgesetzten Besuch der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Verwendung der Cookies.

Cookies akzeptieren