Kia Sportage Tageszulassung leasen, finanzieren direkt bei Ihrem Kia Händler

Kia Sportage Tageszulassung – Autokauf mit Köpfchen

Eine Kia Sportage Tageszulassung ist eine besonders kluge Wahl beim Autokauf. Diese Form von Fahrzeugen eignet sich immer dann, wenn der Fokus auf einem Neuwagen liegt, jedoch nicht unbedingt ein Neuwagenpreis gezahlt werden soll. Worin der Unterschied besteht? Technisch ist ein solcher in der Tat nicht vorhanden, denn jede Kia Sportage Tageszulassung ist ein Neuwagen ohne Kilometerleistung und aus der aktuellen Modellgeneration. Kennzeichnend ist allerdings, dass sich bereits ein Voreigentümer in den Fahrzeugpapieren findet und somit sprichwörtlich das Etikett eines Gebrauchten auf dem Modell klebt. Und das sorgt für Preisnachlässe, die richtig Spaß machen, zumal qualitativ keinerlei Einbußen drohen.

 

Die Kia Sportage Tageszulassung ist überhaupt erst erforderlich geworden, weil die Automobilhersteller bei ihren Neuwagen bestimmte Mindestpreise festlegen. Anders ausgedrückt, darf ein neuer Kia Sportage nicht nach Lust und Laune mit Rabatten belegt werden, eine Tageszulassung jedoch schon. Und dieser Unterschied ist beträchtlich. Ein weiterer Vorteil, den wir Ihnen mit einer Kia Sportage Tageszulassung bieten, ist deren direkte Verfügbarkeit. Meist handelt es sich um Fahrzeuge mit Topausstattung und in attraktiver Lackierung, die bei uns auf ihre Abholung warten. Bei Kroppen genießen Sie dazu eine Beratung auf Basis von mehr als 40 Jahren Erfahrung und ausgewiesener Spezialisierung auf die Modelle von Kia sowie cleverer Finanzierungsmöglichkeiten.

Dauerbrenner, Topseller oder einfach nur Innovationsträger -- der Kia Sportage wird vielen Zuschreibungen gerecht und macht einfach Spaß. Auf dem Markt ist das kompakte SUV bereits seit 1994 und interessanterweise handelte es sich in der ersten Auflage aus den „Nineties“ noch um einen echten Geländewagen. Zugegeben: die Offroad-Funktionen sind nur zum Teil erhalten geblieben, dafür ist aber der Komfort enorm und das Design des Sportage hat einen wohlverdienten red dot design award erhalten. Seit 2021 wird Generation fünf des Modells angeboten und gilt als echter Verkaufsmagnet mit mehr als 500.000 Verkäufen im Jahr. Vor allem das gründliche Facelift des Jahres 2020 hat dem SUV noch mehr Profil verliehen und steigert dessen Attraktivität.

Der Kia Sportage in Zahlen

Mit 4,52 Meter Länge passt der Kia Sportage perfekt in die Definition eines Kompakt-SUV. Dieser Wert trifft auf eine Breite von 1,87 Meter und 1,65 Meter Höhe und ermöglicht ein entsprechend großzügiges Platzangebot. Bis zu fünf Personen passen problemlos in das Fahrzeug und im Kofferraum stehen 591 Liter zur Verfügung. Reicht nicht? Dann lässt sich ohne Weiteres die hintere Sitzfläche umklappen, womit ein Volumen in Höhe von 1.780 Liter entsteht. Für den Alltag ist der Kia Sportage auf diese Weise perfekt gerüstet und ermöglicht zudem auch jede Menge Freizeitaktivitäten und die Mitnahme von Gepäck. Ein Pluspunkt des Sportage ist die Heckklappe mit Sensorsteuerung über Fußbewegung und natürlich setzt auch der Wendekreis von gerade einmal elf Meter ein positives Ausrufezeichen.

Wer sich für einen Kia Sportage entscheidet, nutzt die herausragenden und fortschrittlichen Motoren des Kia/Hyundai- Konzerns. Vergleiche zum Tucson lassen sich problemlos ziehen und entsprechend stehen sowohl Benzin- und Dieselmotoren als auch Hybride sowie ein Plug-In-Hybrid zur Auswahl. Die Selbstzünder leistet 115 oder 136 PS und lassen sich mit Frontantrieb oder Allradantrieb kombinieren. Selbiges gilt auch für die Benziner mit 150 oder 180 PS und wer richtig viel Power möchte, steigt in die Hybridvarianten mit 230 oder 265 PS. Bemerkenswert ist die Dynamik des koreanischen Modells, die sich in einer Beschleunigung von acht Sekunden auf 100 km/h widerspiegelt und bis zu 201 km/h Höchstgeschwindigkeit möglich macht.

Ausstattung des Kia Sportage

Der Kia Sportage ist ein umfangreich ausgestattetes Modell und ein echter Trendsetter. Das Design ist nach Aussagen des Herstellers von der Natur inspiriert und sorgt für einen echten Hingucker. Im Innenraum punktet das Cockpit mit einer gewölbten digitalen Anzeige und im hinteren Bereich finden sich diverse Ablagen sowie Kleiderhaken. Die verbauten Materialien sind edel, unter anderem wird auf Aluminium gesetzt und natürlich darf auch die Ambiente-Beleuchtung nicht fehlen. Die Displays des Kia Sportage gehen ineinander über und bieten gleich zwei Mal einen Durchmesser von 12,3 Zoll und die Möglichkeit individuelles Einstellung. Auf die Ohren gibt es dann dank des integrierten Soundsystems von Harman Kardon mit acht Lautsprechern und Smartphones und Co. werden natürlich induktiv aufgeladen.

Highlights des Kia Sportage

Technisch brilliert der Kia Sportage mit mobilem Internet und vielen Remote-Funktionen. Ebenfalls an Bord ist ein Frontkollisionswarner und ein Geschwindigkeitsregler, der auf der Navigation basiert. Natürlich bietet das Modell auch einen Toter-Winkel-Warner und eine Rundum-Kamera sowie Einparken auf Knopfdruck. Dass ein Modell dieser Güte auch beheizte Sitze, eine Lenkradheizung sowie einen zehnfach verstellbaren Fahrersitz und Geländemodus bietet, versteht sich ohnehin von selbst.